Matthias Scholl | Qualitätssicherung

Wie lange arbeiten Sie schon bei Weiss?
Seit 15.09.1997

Warum haben Sie sich damals für Weiss als Arbeitgeber entschieden?
Da ich in meiner Ausbildungszeit als Elektroinstallateur bereits durch meinen damaligen Ausbildungsbetrieb viel Zeit bei WCT verbracht habe und ich die Firma schon seit 1993 kenne, war WCT für mich die erste Adresse. Schon mein Großvater hat für dieses Unternehmen gearbeitet.

Wie sieht Ihr Aufgabengebiet aus?
Mein Aufgabengebiet umfasst die QS mit Schwerpunkt Wareneingang sowie die Ausbildung unserer Auszubildenden im Lagerbereich. Außerdem bin ich als Sicherheitsbeauftragter und im Brandschutz tätig.

Was motiviert Sie in der Tagesarbeit?
Als Beispiel möchte ich hier die Arbeit mit den Auszubildenden erwähnen. Es macht viel Spaß, junge Menschen in ihrer Ausbildungszeit zu fördern und zu begleiten. Bei WCT wird jedes Jahr in den einzelnen Bereichen jungen Menschen die Möglichkeit gegeben, eine Ausbildung zu beginnen. Zurzeit werden in meinem Bereich fünf Auszubildende bis zur Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet.

Haben Sie sich in der Zeit bei Weiss weiter entwickelt und wurden Sie gefördert?
Ich konnte mich bei WCT vom Maschinenführer zum Vorarbeiter und Qualitätsprüfer sowie zum Ausbilder für die Lagerberufe fortbilden und weiterentwickeln.

Wie ist die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen?
Bei uns gilt die Devise, dass eine Abteilung die andere unterstützt. Nur gemeinsam kann man viel erreichen.

Was gefällt Ihnen besonders bei Weiss?
Bei WCT gibt es viele Dinge, die in anderen Firmen bereits der Vergangenheit angehören, wie z.B. die traditionelle gemeinsame Weihnachtsfeier oder das Grillfest im Sommer. Außerdem fördert und unterstützt WCT Organisationen und Vereine, darunter auch die örtliche Feuerwehr. Durch WCT werden aktuell für die Feuerwehren der Stadt Haiger im Alarmfall bis zu sechs Feuerwehrleute freigestellt. Dem Unternehmen wurde dadurch auch die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ verliehen.