Michael Petri | Entwicklung

Wie lange arbeiten Sie schon bei Weiss?
Seit dem 01.02.18

Warum haben Sie sich damals für Weiss als Arbeitgeber entschieden?
Es war sehr spontan. Mein mittelfristiges Ziel war es, wieder in die Entwicklung zu gehen. Durch Zufall habe ich die Stellenausschreibung im Bereich Entwicklung gesehen, ein kurzer Anruf in der Personalabteilung und mein Interesse war geweckt. Dieses Interesse sowie der sehr gute erste Gesamteindruck haben sich durch alle Gespräche immer wieder bestätigt und nach gut einem halben Jahr bin ich mir sicher, den richtigen Schritt gemacht zu haben.

Wie sieht Ihr Aufgabengebiet aus?
Das Aufgabenspektrum der Entwicklung ist sehr breit gefächert, von der technischen Bewertung von Lieferanten über Kundenschulungen im In- und Ausland bis hin zu den eigentlichen Entwicklungsthemen wie neue Materialien und Produkte.

Was motiviert Sie in der Tagesarbeit?
Es ist sehr motivierend, nicht jeden Tag die gleichen Tätigkeiten durchzuführen, sich auf neue Situationen einzustellen und regen/ konstruktiven Austausch mit Kollegen zu haben. Es gibt immer wieder Abwechslung durch Kunden und Lieferantenbesuche, Messebesuche als Besucher oder Aussteller oder auch Kundenanfragen mit neuen Anwendungsgebieten.

Wie gefällt Ihnen das Arbeitsklima und die Arbeit bei Weiss?
Das Arbeitsklima im Bereich der Technik empfinde ich als sehr angenehm, der Umgang zwischen den Kollegen und Vorgesetzten ist durchweg positiv.

Sind Sie in der Zeit bei Weiss gefördert worden?
In meiner erst kurzen Zeit bei Weiss Chemie und Technik wurde von Beginn an sehr viel Wert auf Weiterbildung gelegt. Von einem umfassenden Einarbeitungsplan über erste externe Workshop und Veranstaltungen.

Wie ist die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen?
Ich konnte bis jetzt nur wenig persönliche Eindrücke sammeln, nach einem ersten Eindruck passt das. Es wird immer Situationen geben, mit denen man mehr oder weniger zufrieden ist, unterm Strich bin ich sehr zufrieden mit der Gesamtsituation.

Was gefällt Ihnen besonders gut bei Weiss?
Der sehr nette Umgang mit den Kollegen und die Rücksicht auf z. B. private Themen.

Was kann man bei Weiss noch besser machen?
Ganz nach dem Zitat von Philip Rosenthal: „Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein“ gibt es immer ein Potential zur Optimierung!