Sascha Peter | Vertriebsinnendienst

Wie lange arbeiten Sie schon bei Weiss?
Seit dem 01.10.2001

Warum haben Sie sich damals für Weiss als Arbeitgeber entschieden?
Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Bürokaufmann war ich über drei Jahre arbeitsuchend. Nach vielen vergeblichen Bemühungen eine neue Anstellung als Bürokaufmann zu finden hat es dann mit meiner Bewerbung bei der Firma Weiss endlich geklappt. Nachdem ich von Herrn Kaufmann zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde konnte ich in einem 3-monatigen Praktikum meine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Anschließend durfte ich mich über eine Festanstellung freuen.

War es schwer einen Job durch Ihre körperliche Behinderung zu finden?
Sagen wir so, es war nicht einfach. Viele Arbeitgeber können oder wollen aus unterschiedlichsten Gründen keine Menschen mit körperlicher Behinderung einstellen und bezahlen stattdessen die sogenannte Ausgleichsabgabe. Weiss ist hier anders und hat einem Menschen mit körperlicher Behinderung – in diesem Fall mir – eine Chance gegeben, wofür ich insbesondere Herrn Kaufmann sehr dankbar bin.

Wie sieht Ihr Aufgabengebiet aus?
Erstellung der Ausgangsrechnungen und die Archivierung der Korrespondenz in ELO. Bearbeitung und Erfassung der Reisekostenabrechnung sowie der kaufmännisch und versandtechnisch relevanten Kundenbeanstandungen. Das Erstellen der Provisionsabrechnungen sind ebenso Schwerpunkte meines Aufgabengebiets.

Sind Sie in der Zeit bei Weiss gefördert worden?
Ja, im Laufe der Zeit bei Weiss ist mein Aufgabengebiet stetig gewachsen und soll nach Willen meiner Vorgesetzten auch weiterhin wachsen. So soll ich in Zukunft die Kolleginnen und Kollegen im Vertriebsinnendienst bei der Auftragsbearbeitung unterstützen.

Haben Sie bei Weiss irgendwelche Nachteile durch Ihre Behinderung erfahren?
Nein, absolut nicht ich werde von allen bei Weiss als vollwertiges Teammitglied angenommen.

Wie ist die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen?
Super, die Zusammenarbeit mit den Abteilungen mit denen ich durch meine tägliche Arbeit zu tun habe klappt wunderbar.

Was gefällt Ihnen besonders gut bei Weiss und motiviert Sie an der Tagesarbeit?
Das gute Arbeitsklima und das unserem Geschäftsführer die Ausbildung junger Menschen besonders am Herzen liegt. Auch finde ich gut, dass die Mitarbeiter bei Weiss entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert werden.