Sina Planzen | Produktionshelferin

Wie lange arbeiten Sie schon bei Weiss?
Seit dem 01.08.2013 bin ich bei der Firma Weiss. Ich machte eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik und arbeite seit Juli 2016 als Produktionshelferin.

Warum haben Sie sich damals für Weiss als Arbeitgeber entschieden?
Während meiner ersten Ausbildung als staatlich geprüfte Assistentin für Bürowirtschaft, bin ich mit der Firma Weiss das erste Mal auf der Berufsbildungsmesse in Sechshelden in Kontakt gekommen. Auf Grund dieser positiven Erfahrung habe ich mich dazu entschlossen mich dort als Fachkraft für Lagerlogistik zu bewerben.

Wie sieht Ihr Aufgabengebiet aus?
Ich bin als Produktionshelferin angestellt in dem Geschäftsbereich Sandwichelemente. Mein Arbeitsplatz ist die Fertigungseinheit 2. Morgens, wenn ich zur Arbeit komme muss ich eine bestimmte Maschine vorbereiten. Dazu gehört z.B. Gestänge sauber machen, Walzen und Backen einfetten und einsetzen. Da ich Sandwichelemente herstelle, muss ich Produktionspaletten dafür vorbereiten damit wir produzieren können. Um ein Sandwichelement herzustellen, muss ich Deckschichten mit Schäumen verkleben. Während diesem Produktionsablauf führe ich eine Sichtkontrolle durch, um z.B. die Qualität der zu legenden Materialien und den Klebstoffauftrag zu kontrollieren, außerdem bediene ich einige Pressen.

Was motiviert Sie in der Tagesarbeit?
Mich motiviert besonders die abwechslungsreiche Arbeit im Tagesgeschäft, zwischen Herstellen, Prüfen und Vorarbeiten. Die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen und die Bewältigung von neuen Herausforderungen. Und es ist ein schönes Gefühl, wenn man ein kleines gelbes Autochen sieht und man denkt: „Hey, die Seitenwand habe ich mit produziert“.

Wie gefällt Ihnen das Arbeitsklima und die Arbeit bei Weiss?
Super, da die Zusammenarbeit zwischen den Arbeitskollegen reibungslos klappt.

Sind Sie bei Weiss gefördert worden?
Ja, mit dem Gabelstaplerführerschein und ich bin „Ersthelfer“.