Torsten Kerstein | Technischer Leiter

Wie lange arbeiten Sie schon bei Weiss?
Seit dem 01. Juni 1994

Warum haben Sie sich damals für Weiss als Arbeitgeber entschieden?
Nach meiner Ausbildung zum Qualitätsfachmann habe ich die Chance bekommen, das Qualitätsmanagement im Geschäftsbereich Sandwichelemente mit aufzubauen. Dieses sehr interessante Arbeitsgebiet begleite ich bei WCT bis heute.

Sind Sie in der Zeit bei Weiss weiterentwickelt und gefördert worden?
Von Anbeginn hat mich WCT gefördert und aktuell habe ich die technische Leitung im Geschäftsbereich Sandwichelemente übernommen. Ich bin nur ein Beispiel dafür, welche Möglichkeiten dem einzelnen Mitarbeiter geboten werden.

Wie sieht Ihr Aufgabengebiet aus?
Neben der technischen Leitung, unterstütze ich die Produktentwicklung, den Vertrieb, das QM, den Einkauf, die Materialverwaltung, das Messeteam und Werk II. Bei solch abwechslungsreichen Aufgaben, benötigt man ein starkes Team und auf mein Team kann ich mich verlassen.

Was motiviert Sie in der Tagesarbeit?
Die vielen unterschiedlichen Aufgabengebiete motivieren mich und die Menschen mit denen ich jeden Tag an Projekten arbeite. Ohne Visionen, keine Motivation. In den letzten Jahren wurden große Investitionen für Maschinen, Datenverarbeitung und Gebäude investiert. Das zeigt, dass WCT sich auf die Zukunft ausrichtet. An diesen Veränderungen mitzuwirken, motiviert mich jeden Tag neu.

Was gefällt Ihnen besonders bei Weiss?
Dass WCT ein innovatives mittelständiges Unternehmen ist, in dem der einzelne Mitarbeiter noch mit Namen bekannt ist und das auf die Zukunft ausgerichtet ist.

Mein privates Engagement
Als Christ ist mir die Arbeit im Vorstand der Evangelischen Gemeinschaft CVJM Holzhausen und in der Verantwortung in der Evangelischen Allianz Hickengrund sehr wichtig. Auch in dieser Arbeit habe ich mit vielen unterschiedlichen Charakteren und Meinungen zu tun und wie in einer Firma müssen gemeinsam Lösungen erarbeitet werden. Zitat: Für Wunder darf man beten, für Veränderungen muss man arbeiten.